GLEIS 21 – Raum schaffen für Kultur im Sonnwendviertel

2014 hatten der Baukünstler Markus Zilker (einzueins Architektur) und der Prozessbegleiter Gernot Tscherteu (realitylab) die Idee eines Wohnbauprojektes Gleis 21 entwickelt. Mit dem im Mai 2015 gegründete Verein “Wohnprojekt Gleis 21” gab sich die Gruppe einen Rahmen, in dem Ideen gesponnen und wieder verworfen wurden, wobei die Eckpunkte schon bald deutlich waren: Wir wollen uns soziokratisch organisieren und setzen auf gemeinschaftliches statt individuelles Eigentum. Nach zwei Erweiterungsrunden sind mittlerweile 57 Menschen in diesem Verein aktiv an der Realisierung von Gleis 21 beteiligt – 14 davon sind Kinder. Unsere Mitglieder sind ein bunter Haufen – Paare, Singles, Eltern, Kinder, Junge und Ältere, Menschen mit Migrationshintergrund, Personen mit vielfältigen Berufen und Kompetenzen.

Im Herbst 2018 startet die Gruppe eine Crowdfunding-Kampagne, um die Ausstattung der Veranstaltungsräume im Haus zu finanzieren und gleichzeitig dem Sonnwendviertel und der ganzen Stadt für Musik, Kultur und Seminare zugänglich zu machen.

Projektseite
Webseite

€ 25.000,-

Zielsumme

Fundingsumme

%

Prozent des Fundingziels

2018

Jahr

Startnext

Plattform

reward-based

Art

Teilen: