INTERVIEW: Das Publikum als zahlender Unterstützer (Gabriel Yoran/Steady)

Vor zwei Jahren haben wir im Crowdfunding-Talk über das THEMA: Crowdsustaining – Per Abo-Crowdfunding Geld verdienen gesprochen. Plattformen wie Patreon, Drip oder Steady ermöglichen es Content-ProduzentInnen und Publishern „ihre Leserinnen und Leser, Hörerinnen und Hörer, Zuschauer – kurz: ihr Publikum – zu zahlenden Unterstützern zu machen.“, wie es auf der Webseite von Steady heißt.

Das Modell dahinter ist eine Mischung aus Membership-System und reward-based Crowdfunding, international auch Crowdsustaining genannt. Genutzt wird die Plattform aktuell etwa von Der Postillion, dem BILDBlog, von Martin Giesler für sein Social Media Watchblog oder auch von Andreas von energynet.de.

Steady Co-Founder Gabriel Yoran möchte sein Start-up aber nicht unbedingt als Crowdfunding-Plattform positionieren, wie er mir im Vorfeld des Interviews verraten hat. Wie die Plattform funktioniert. welche Projekte darüber Geld einsammeln und was Gabriel und seine Mitgründer für die Zukunft geplant haben, darüber sprechen wir im Live-Video-Interview.

Crowdfunding-Talk mit Gabriel Yoran (#cfew47)

Wann: Montag, 13. August 2018, 16 Uhr

Wo: Live hier https://www.youtube.com/watch?v=R5G2oPPzpjg bzw. später dann hier auf www.Crowdfunding-Service.com

Wer: Wolfgang Gumpelmaier-Mach (Moderator), Gabriel Yoran (Steady), Anja C. Wagner (FrolleinFlow)

Hier die Aufzeichnung zum Nachschauen:

Teilen: